Zu den Inhalten springen

„Besser als die Agrarjournalisten“

Wenn die Mitglieder des Arbeitskreises Rhein-Main immer um Anfang Juni herum asphaltierte Wege verlassen und in Scharen auf unbefestigtes Terrain ausschwärmen – dann kann es sich nur um eine bestimmte Agrarfläche in Südhessen handeln. Und es ist wieder Spargeltag bei Bauer Lipp.

Seine Felder befinden sich bei Weiterstadt. Sie liegen damit auch kaum weiter als einen (allerdings recht kräftigen) Steinwurf von der Zentrale der Skoda Auto Deutschland GmbH entfernt, was im Zusammenhang mit dem besonderen VdM-Arbeitskreis-Treffen nicht unerwähnt bleiben darf. Denn die Pressekollegen des Unternehmens waren beim Feldeinsatz der Motorjournalisten erneut sponsernde Partner der Veranstaltung, und zwar zum mittlerweile dreizehnten Mal.

So oft ernteten die Routiniertesten aus dem Kreis des VdM bereits das königliche Saisongemüse. Dieses Treffen hatte sich - neben dem Neujahrstreff - Mitte der 1990-ger Jahre als der zweite Termin im Jahreskalender des Arbeitskreises Rhein-Main mit dem Fokus auf die Geselligkeit etabliert; die Einladung geht immer an Mitglieder wie Partnerinnen und Partner. Seit kurzem sind auch die Kolleginnen und Kollegen des MPC-Kreises Mitte mit von der Partie, und das gilt als gut so.

Denn nur so ist – wie mittlerweile bei den anderen längst regelmäßigen gemeinsam veranstalteten Zusammenkünften der beiden Kreise – ein auch zahlenmäßig „starkes“ Team aufzubieten und der Erosion der Teilnehmerzahlen entgegenwirken. AK-Leiterin Eva M. Uebel zählte so nicht weniger als 37 Personen, die sich allerdings noch nicht alle an das volle Programm gewagt hatten. Dieses beginnt zunächst mit dem Einsatz als „Erntehelfer“: Erst wird auf dem Feld fleißig gestochen, dann die Ernte gewaschen und für den häuslichen Verzehr verpackt, ehe das vom Lipp-Team vorbereitete Spargelmahl zum Genießen und zum ausgiebigen Gedankenaustausch einlädt.

Text: I. N. Seider, VdM, Fotos: Eva M. Uebel

Bildergalerie
© 2012 Verband der Motorjournalisten - VdM Haftungsausschluss