Zu den Inhalten springen

Allianz Automotive Innovation Center: Mobilitätskonzepte von morgen

Die Welt dreht sich auch in der Versicherungsbranche immer schneller: Das wurde den Kollegen des VdM und MPC Regionalkreises Bayern und Süd spätestens anlässlich des Vortrags von zwei Experten des Automotive Innovtion Center von Allianz Global Automotive zum Thema „Besitzen, Teilen, Nutzen – Mobilitätskonzepte von morgen aus Sicht eines Versicherers“ deutlich. Das Automotive Innovation Center (AIC) versteht sich zugleich als Innovationsmotor und Kompetenzzentrum für alle Entwicklungen im Bereich automobiler Mobilität. In Zusammenarbeit mit den operativen Einheiten der Allianz konzipiert, testet und implementiert das AIC innovative Geschäftsmodelle, Produkte und Prozesse. So macht sich laut der Referenten die ‚digitale Transformation‘ auch bei der Allianz bemerkbar.

Im Einzelnen beeinflussten die vier Trends Vernetzung, neue Mobilität, Digitalisierung und autonomes Fahren die Kfz-Versicherungsbranche. Beispielsweise veränderten neue Mobilitätsangebote, wie Carsharing (Teilen eines Fahrzeugs), Ridesharing (Teilen einer Fahrt) und intermodale Mobilität (Kombination verschiedener Mobilitätsträger für eine bestimmte Strecke von A nach B) das Nutzungsverhalten. Hinzu komme, so die Referenten weiter, dass die neuen Modelle mit hoher Dynamik wachsen. Das bedeute für die Versicherer, sich künftig noch stärker am Nutzungsverhalten der Versicherten zu orientieren. Der Trend der Digitalisierung erfordere zudem eine stärkere Kundenansprache und damit mehr On-Demand-Produkte, um die Bedürfnisse digitaler Kunden zu treffen. Die Referenten gehen davon aus, dass die Automobilhersteller bereit in fünf Jahren, und damit früher als gedacht, mit selbstfahrenden Fahrzeugen auf dem Markt sein werden.

Isabella Finsterwalder

Bildergalerie
© 2012 Verband der Motorjournalisten - VdM Haftungsausschluss