Zu den Inhalten springen

Personalia

Elga Thouret-Hauff, das älteste VdM-Mitglied, verstorben

Elga Thouret-Hauff, das älteste VdM-Mitglied, ist drei Tage nach ihrem 94. Geburtstag am 8. Februar 2016 in Bad Nauheim verstorben. Die Beerdigung findet am 16. Februar 2016 um 13:30 Uhr auf dem Kernstadtfriedhof in Bad Nauheim statt.

Elga war die Tochter von Ilse Thouret, die jedem Motorsport-Enthusiasten ein Begriff ist. Galt Ilse doch in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts als „Deutschlands beste Motorrad-Rennfahrerin“ und gewann in ihrer Laufbahn mehr als 200 Pokale in verschiedenen Disziplinen. Elga trat in die Fußstapfen ihrer multibegabten Mutter und wurde ebenfalls eine sehr erfolgreiche Rennfahrerin. Aber nicht nur das: Als Motor- und Reisejournalistin schrieb sie für mehr als 50 deutsche Tageszeitungen und Magazine. Auch betätigte sie sich als Fotografin und Segelfluglehrerin.

Ab 1950 nahm Mutter Ilse zusammen mit ihren beiden Töchtern Anneliese und Elga als Familien-Damentrio an Motorsport-Veranstaltungen teil. Dass sich eine Frau im Motorsport erfolgreich etablierte, war schon mehr als ungewöhnlich; aber dass auch die beiden Töchter so durchsetzungsstark und talentiert waren und als Trio gemeinsam agierten, war ein Novum in der deutschen Motorsportgeschichte. Als Werksfahrerinnen von Vespa gewannen die drei viele Pokale und 1953 wurde Elga Thouret sogar zur „Miss Vespa“ gewählt. Ihren Schwerpunkt setzte sie allerdings im Gegensatz zu ihrer Mutter, die sich mehr für Zweiräder begeisterte, später auf Autorennen und Rallyes. Die letzten Jahre ihres Lebens verbrachte sie zusammen mit ihrem zweiten Ehemann in der hessischen Kurstadt Bad Nauheim. Bis zuletzt war sie sehr unternehmungslustig und spielte noch bis vor wenigen Jahren ausgiebig Golf.
Elga Thouret-Hauff trat im Jahr 1974 in den Verband der Motorjournalisten ein und erhielt vor zwei Jahren die Goldene Ehrennadel. Bis zuletzt war sie dem VdM noch sehr verbunden.

Eva M. Uebel


Elga Thouret-Hauff
© 2012 Verband der Motorjournalisten - VdM Haftungsausschluss