Zu den Inhalten springen

Personalia

Zum Tod von Oskar Woronowicz

Schwertransport war sein Leben. Als Techniker und Logistiker begleitete Oskar Woronowicz Kran- und Brückenbauwagen quer durch Europa und berichtete darüber in der Fachpresse. Nach seiner Rückkehr als Fallschirmjäger aus dem Kriegsdienst hatte der gebürtige Westpreuße im hessischen Biedenkopf an der Lahn zunächst das Bierbrauen erlernt. In den Siebzigern trat er in den VdM und in den CTJ ein, war zwei Jahrzehnte Geschäftsführer der „Vereinigung der Caravan- und Touristikjournalisten“. Seinen Ruhestand verbrachte er in Wiesmoor. Mit seiner Frau Ingrid zog er noch kurz vor seinem Tod in das Haus seiner Tochter in Grasberg bei Bremen um. Er starb am 14. Februar 2015 im Alter von 88 Jahren im Kreise seiner Familie.

Karl-Hugo Dierichs

© 2012 Verband der Motorjournalisten - VdM Haftungsausschluss