Zu den Inhalten springen

AMI Auto Mobil International in Leipzig vom 9. bis 17. April

Die AMI Auto Mobil International eröffnet vom 9. bis 17. April zu ihrem 25-jährigen Jubiläum den Autofrühling 2016 in Deutschland. Journalisten können sich ab sofort für die Auto-Erlebnis-Messe akkreditieren. 

Presse- und Branchentag: Informationen aus erster Hand

Am 8. April 2016 erhalten vorab akkreditierte Pressevertreter auf dem Presse- und Branchentag der AMI Informationen aus erster Hand aus der automobilen Fachwelt. Los geht es mit einem Pressefrühstück der AMI von 8.00 bis 8.30 Uhr im Pressezentrum des Verwaltungsgebäudes der Leipziger Messe. Martin Buhl-Wagner, Sprecher der Geschäftsführung der Leipziger Messe, und Volker Lange, Präsident des VDIK, begrüßen die anwesenden Journalisten und stehen für Fragen zur Verfügung. Ab 9.00 Uhr beginnen Pressekonferenzen der Aussteller in den Messehallen, die in einem Rundgang nacheinander besucht werden. 

Die Vorab-Akkreditierung für Pressevertreter ist ab jetzt im Internet unter http://www.ami-leipzig.de/presse/presse-service/akkreditierung/ möglich.


Das bietet die AMI 2016:

Auf der kommenden AMI Auto Mobil International erwartet die Besucher ein hautnahes Messeerlebnis rund ums Auto. Das Angebot der größten Automobilmesse 2016 in Deutschland reicht von der Präsentation der Premieren und aktuellen Fahrzeugmodelle deutscher und internationaler Pkw-Hersteller über die Bereiche mobile Unterhaltung, Kommunikation und Navigation bis hin zum Segment für Teile und Zubehör.

Umfangreiches Rahmenprogramm zum Mitmachen


Ansehen, anfassen, ausprobieren ist seit der Erstauflage 1991 das Credo der AMI. Unter anderem tragen Probefahrten und AMI-Spritsparstunden mit aktuellen Modellen der Aussteller in der Stadt sowie auf Bundesstraßen und Autobahnen dazu bei.

Mitmachangebote versprechen Abwechslung auf der Auto-Erlebnis-Messe: Dazu zählt zum Beispiel der Off-Road-Parcours auf dem Freigelände, bei dem sich Besucher von Fahrern über Buckelpisten, Treppen, Wippen und andere Hindernisse manövrieren lassen und so das Leistungsvermögen von Geländewagen und SUVs testen können.

Automobilität der Zukunft in der Glashalle erleben


Ein weiterer Schwerpunkt der Leipziger Automobilmesse ist das Thema nachhaltige und neue Mobilität: Die AMI gibt Antworten auf Fragen zur Automobilität der Zukunft, indem automatisiertes Fahren, alternative Antriebe, Connectivity sowie Fahrerassistenzsysteme in der Glashalle auf dem Leipziger Messegelände erlebbar gemacht werden.

Dazu passt, dass die new mobility – Fachmesse und Kongress zur zukünftigen, verkehrsträgerübergreifenden Mobilität in vernetzten Infrastrukturen von Städten und Regionen – vom 12. bis 13. April 2016 erstmals parallel zur AMI stattfindet und somit gegenseitige Impulse sowie Synergien entstehen. Das Kongressprogramm der new mobility beinhaltet beispielsweise die Themen „Szenarien & Prognosen: Mobilität 2035“ und „Realität der Fahrzeugautomatisierung 2016 – aktueller Stand der Technik“.

AMI Classics: Präsentation von automobilen „Schmuckstücken“


Doch das ist noch nicht alles: Die Welt der Oldtimer wird im Ausstellungsbereich AMI Classics präsentiert. Unter anderem sorgen Oldtimer-Händler und -clubs, Museen sowie Restaurierungsbetriebe für ein besonderes Erlebnis rund um die automobilen „Schmuckstücke“, die mindestens 30 Jahre alt sein müssen. Die Oldtimer können von den Ausstellern auch zum Verkauf angeboten werden – verkaufte Fahrzeuge müssen allerdings bis zum Ende der Messe Bestandteil der Ausstellung bleiben.

Oldtimer-Begeisterte, die die geschichtsträchtigen Hingucker nicht nur bestaunen, sondern in Aktion erleben möchten, kommen auf der AMI ebenfalls auf ihre Kosten: Beim traditionellen Autokorso durch die Region, der auf dem Leipziger Messegelände beginnt, starten Kultautos vergangener Jahrzehnte ihre Motoren.

Innovationen und Trends aus der Kfz-Branche im Angebotsbereich AMITEC

Auch für Fachbesucher hat die AMI einiges zu bieten: Der Angebotsbereich AMITEC umfasst die Themen Wartung, Pflege und Instandset¬zung von Pkw und Nutzfahrzeugen. Vom 9. bis 13. April 2016 zeigen Werkstattausrüster, Servicedienstleister sowie Zubehörexperten ihre Produkte und Dienstleistungen – zum Beispiel aus den Bereichen Fahrzeugteile sowie Fahrzeugpflege und -versorgung – und bieten ein Komplettangebot rund ums Auto. Das Kfz-Gewerbe gibt damit einen Überblick zu den Innovationen und Trends aus der Branche.

Dieselring-Verleihung vor der AMI

Am Vorabend der AMI, am 8. April, verleiht der VdM in Leipzig den Goldenen Dieselring. Einstimmig hat die Jury in diesem Jahr Dr. Walter Eichendorf, Präsident des DVR, zum Preisträger gewählt. Dies soll insbesondere den unermüdlichen Kampf des DVR zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und die von Dr. Eichendorf in diesem Zusammenhang forcierte Initiative „Vision Zero. Keiner kommt um. Alle kommen an.‟ würdigen.

Service für die Presse

Alle Informationen zu den Serviceleistungen der Messe Leipzig finden Sie zusammengefasst in einem PDF-Dokument hier zum Download.

  • Jubiläums-Logo, Foto: Messe Leipzig
  • Besucherandrang in den Messehallen, Foto: Messe Leipzig
  • Auch einen Off-Road-Parcour wird es wieder geben ... , Foto: Messe Leipzig
  • ... und natürlich auch die Oldtimer-Sonderausstellung, Foto: Messe Leipzig<br />
© 2012 Verband der Motorjournalisten - VdM Haftungsausschluss