Zu den Inhalten springen

Flotter Personentransporter: Mercedes Sprinter Kombi 319 BlueTEC

Der Sprinter ist ein Nutzfahrzeug – eigentlich. Als Kastenwagen mit oder ohne Hochdach und mit drei unterschiedlichen Radständen transportiert er Pakete und Baumaterial, Handwerkerausrüstung und Serviceequipment. Überall im Stadtbild ist er zu sehen, genauso wie auf Autobahnen und Landstraßen als flotter Lieferwagen für Transporte von A nach B. Zudem gibt es den Sprinter auch als Fahrgestell für die unterschiedlichsten Aufbauten oder mit Ladefläche. Dass sich der Sprinter nicht nur als wirtschaftlicher Lastesel eignet, sondern auch als flotter, komfortabler Personentransporter, konnten wir mit zwei Sprinter Kombi an einem verlängerten Wochenende feststellen. Mit Pkw-Zulassung für den Transport von acht Fahrgästen plus Fahrer war unsere kleine Test-Crew ausgesprochen kommod unterwegs. Und auch das Gepäck für das lange Wochenende hatte bequem Platz. Kein Wunder, dass der Kombi mit Bestuhlung auch gern als Shuttle-Bus oder für den Transport der Handwerker-Crew zum Einsatzort genutzt wird.

Ausgerüstet waren unsere Sprinter mit Hochdach und normalem Radstand mit dem 140 kW/190 PS starken Sechszylinder-Dieselmotor 319 BlueTEC, mit denen wir ausgesprochen flott und zügig, dabei aber durchaus sparsam sowohl im Stadtverkehr als auch auf der Autobahn unterwegs waren. Mit fast allen Sitzplätzen belegt kamen wir auf der rund 800 Kilometer langen Strecke auf einen Testverbrauch von 10,6 Liter Diesel je 100 Kilometer. Dank seines ordentlichen Drehmoments von 440 Nm bei  1.400 – 2.400 U/min beschleunigt der Motor den kleinen Bus zügig auf seine Reisegeschwindigkeit. Das 7G-Tronic-Plus Automatikgetriebe schaltet dabei fast unmerklich bis in die oberste Gangstufe. Nicht nur im Stadtverkehr oder im Stau ist die Automatik eine Erleichterung: Fahrstufe einlegen und losfahren, den Rest macht das Automatikgetriebe sehr dezent und effizient im Hintergrund.

field_image_alt

Flotte Personentransporter warten auf ihre Fahrgäste, Foto: so

Aber nicht nur dank des komfortablen Automatikgetriebes fährt sich der Sprinter sehr entspannt und wie ein Pkw. Die Sitzposition auf dem bequemen Fahrersitz erlaubt stressfreies Fahren bei gutem Überblick. Auch in schneller gefahrenen Autobahnkurven verhält sich der Sprinter gutmütig und sicher. Dabei unterstützen moderne Assistenzsysteme den Fahrer in kritischen Situationen. Hilfreich vor allem auch in der Hochdachversion ist beispielsweise der serienmäßige Seitenwindassistent. Der den Sprinter durch gezieltes Abbremsen auch bei heftigen Windböen in der Spur hält. Ebenfalls serienmäßig ist das Adaptive EPS. Das spätestens seit dem Elchtest allgemein bekannte Anti-Schleuder-System passt seine Bremseingriffe automatisch dem jeweiligen Beladezustand an. Totwinkel-Assistent, Fernlicht-Assistent, Spurhalte-Assistent und Collision Prevention Assistent vervollständigen das Paket der nützlichen Sicherheitshelfer, die so umfangreich selbst in vielen Pkw noch nicht angeboten werden. Ach ja, den Warnton des Spurhalteassistenten haben wir dann doch ausgeschaltet, weil er vor allem in Baustellen, aber auch auf freier Strecke jedes Touchieren der Seitenlinie gnadenlos mit einem Piepston quittiert. Erwähnt werden muss als weiterer Assistent auch die Rückfahrkamera. Die hilft neben den großen Außenspiegeln beim Rangieren, dass auch das Einparken in engen Höfen ohne Beulen und Kratzer auf Anhieb gelingt.

field_image_alt

Zwar ein Pkw, aber für die Tiefgarage ist der Sprinter dann doch zu hoch, Foto: so

Zufrieden und ohne Ermüdungsanzeichen nach langer fahrt zeigte sich auch die Test-Crew. Durch die weit öffnende Schiebetür erreichen die Passagiere alle Sitzplätze problemlos und ohne umständliche Kletterei. Ein großes Plus ist dabei das Hochdach, das aufrechtes Stehen im Innenraum erlaubt. Da haut sich keiner beim Ein- und Austeigen den Kopf an. Die Sitze sind gut geformt und bequem und boten daher keinen Anlass für Kritik. Durch die großen Scheiben rundum können die Mitfahrer die Fahrt und die vorbeiziehende Landschaft genießen. Für prima Klima im Fahrgastraum sorgte überdies die zuschaltbare, mit der Klimaanlage verbundene Belüftung im Dach. Und auch das Gepäck für bis zu neun Personen fand noch gut Platz hinter den Sitzreihen. Damit ist der Sprinter Kombi auch für den Gruppenausflug oder die Städtereise mit acht Passagieren plus Fahrer eine ausgesprochen gute Wahl.

so

field_image_alt

Auch der Sprinter muss mal rasten, Foto: so

Die wichtigsten Daten des Mercedes Sprinter 319 BlueTEC Hochdach

Länge/Breite/Höhe: 5.926/1.780/2.720 mm
Radstand  3.665 mm
Zulässiges Gesamtgewicht: 3,5 Tonnen
V-Sechszylinder-CDI-Dieselmotor
Hubraum  2.987 ccm
Leistung kW/PS 140 (190) bei 3.800 U/min,
maximales Drehmoment  440 Nm bei  1.400 – 2.400 U/min
7-Gang Automatikgetriebe 7G-TRONIC PLUS
EU-Normverbrauch im Mittel 8,3 l/100 km , Testverbrauch 10,6 l/100 km
Tankinhalt  l,
Abgasnorm Euro VI,
Stop-Start-System
CO2 Ausstoß: 217 g/km
 
Preis der Basis-Ausführung des Testwagens:  55.299,30 Euro

Stand: 9/2014

© 2012 Verband der Motorjournalisten - VdM Haftungsausschluss