Zu den Inhalten springen

Flotter Stadt Flitzer: Kia Picanto

Flott im Stadtverkehr unterwegs, Platz auch in der kleinsten Parklücke und problemlos auch durchs enge Parkhaus, das ist die Domäne der City-Cars, der Klein- und Kleinstwagen. Bei Kia heißt der Cityflitzer Picanto und den gibt es inzwischen in der zweiten Generation auf dem deutschen Mark. Im Gegensatz zum ersten eher biederen Picanto fällt der aktuelle kleine Kia durch sein pfiffig-freches Design auf. Als Dreitürer hat er gerade den iF product design award 2012 gewonnen.

field_image_alt

Foto: Kia

Es gibt den Picanto mit einem Ein-Liter-Benzinmotor, der 69 PS leistet und dem 85 PS starken 1,2 Liter-Aggregat, mit dem auch unser Testwagen motorisiert war. Damit ist man nicht nur flott im Stadtverkehr unterwegs, sondern auch auf der Autobahn kann der Kleine recht gut mithalten. Immerhin schafft er knapp über 170 km/h Spitzengeschwindigkeit. Dann allerdings wird es ziemlich laut im Innenraum. Aber für die lange Autobahnreise ist der Stadtflitzer ja eigentlich auch nicht konzipiert. Seine Stärke ist der Stadtverkehr und da ist der Kleine wirklich ideal. Auf dem Weg ins Büro, mit Tempo 30 durch die Stadt oder im täglichen Feierabendstau sind wir schließlich alle gleich, ob in der Oberklasse-Limousine, dem SUV oder eben im Picanto. Na gut, der schicke SUV hat mehr Prestige, aber wenn es nur von A nach B gehen soll …

field_image_alt

Foto: Kia

Aber der Komfort, wird vielleicht mancher einwenden. Auch hier nimmt der Picanto manchem Kritiker aus der Oberklasse den Wind aus den Segeln, denn der kleine Koreaner ist ausgesprochen gut und komfortabel ausgestattet – erstaunlich gut für einen Kleinwagen. Marktstudien liefern den Grund dafür. Europäische Kunden zeigen einen wachsenden Trend zum Downsizing. Das führe zu einer wachsenden Nachfrage nach Pkw im A- und B-Segment, weiß man bei Kia. Damit aber steigen auch die Ansprüche der Kleinwagen-Kunden, die von ihren bisherigen Fahrzeugen eben einen bestimmten Standard gewohnt sind. Leuchtet ein, und so ist der Picanto vor allem in der Variante Spirit hochwertig ausgestattet. Klimaanlage, Audiosystem und elektrisch anklappbare Außenspiegel sind hier bereits Serie. Wer noch 760 Euro für das zusätzliche Komfortpaket drauflegt, hat auch noch Klimaautomatik, Sitzheizung vorn, Dämmerungssensor und Nebelscheinwerfer an Bord. Auch sitzt man auf den gut geformten Sitzen ausgesprochen kommod. Was will man mehr? Zumal auch die Sicherheitsausstattung topp ist, mit Airbag rundum, aktiven Kopfstützen vorn (nur Spirit), ISOFIX-System für die Kleinen, natürlich ABS mit Bremsassistent, Elektronische Stabilitätskontrolle (Spirit), Gegenlenkunterstützung (Spirit) und adaptivem Bremslicht. Dabei sind die Kia-Verantwortlichen wohl auch von der eigenen Fertigungsqualität überzeugt: Wie für alle Kia-Modelle gibt es auch beim Picanto eine siebenjährige Herstellergarantie, die nur dann früher abläuft, wenn die 150.000 Kilometermarke überschritten wird.

field_image_alt

Foto: Kia

Als City Car aber muss der Picanto seine Alltagstauglichkeit vor allem auch vor dem Supermarkt beim Wochenendgroßeinkauf unter Beweis stellen. Wenn zudem der Nachwuchs bequem und dank ISOFIX auch einfach und sicher auf der Rückbank untergebracht ist, bleibt nicht mehr allzu viel Platz. 200 Liter Ladevolumen stehen bei aufrechter hinterer Rückenlehne noch zur Verfügung – nicht üppig, aber für einen Kleinwagen in Ordnung. Mit umgeklappter Rückbank sind es dann aber bis Fensterhöhe 605 Liter und bis unters Dach 870 Liter. Durch die große Heckklappe lässt sich dann auch Sperriges bugsieren. In der Kategorie Einkaufswagen hat der Picanto damit den Alltags-Check auch bestanden.

so

field_image_alt

Moderner Fahrerplatz mit allem, was man braucht, Foto: Kia

Die wichtigsten Daten

Kia Picanto 1,2 l Spirit

  • Länge/Breite/Höhe: 3.595/1.595/1.480 mm
  • Radstand  2.385 mm
  • Leergewicht 930-1.030 kg (je nach Ausstattung)
  • Zuladung 440 kg
  • Kofferraum nach VDA, inkl. Reserveradmulde 200-870 l
  • Reihenvierzylinder-Motor mit zwei oben liegenden Nockenwellen und variabler Ein- und Auslassventilsteuerung
  • Hubraum  1.248 ccm
  • Leistung kW/PS 63/85 bei 6.000 U/min,
  • maximales Drehmoment  120 Nm bei  4.000 U/min
  • Beschleunigung auf 100 km/h  11,4 Sekunden
  • Vmax 171 km/h
  • Kraftstoffart: Super
  • EU-Normverbrauch im Mittel 4,7 l , Testverbrauch 7,5 l
  • Tankinhalt 35 l,
  • Abgasnorm Euro 5,
  • CO2 Ausstoß: 109 g/km

Preis der Basis-Ausführung des Testwagens (Ausstattung Spirit):  12.790 Euro
Preis der sonderausgestatteten TW-Ausführung: 13.550 Euro

Stand 11/2011

© 2012 Verband der Motorjournalisten - VdM Haftungsausschluss